Börsen-App BUX erhält 10,6 Millionen Euro für weitere Expansion und Entwicklung neuer Investment-Apps

●      BUX bekommt 10,6 Millionen Euro von führenden Investoren, darunter Altinvestor HV Holtzbrinck Ventures

●      Mit dem Investment treibt BUX die Markteinführung neuer Apps für langfristige Investments und Investitionen in Krypto-Währungen voran

●      Anwender können über eine heute gestartete Crowdfunding-Kampagne in das Unternehmen selbst investieren

Amsterdam, 23. Oktober 2016: BUX, die App, die den Börsenhandel für jedermann ermöglicht, hat in einer vierten Finanzierungsrunde 10,6 Millionen Euro von führenden Investoren eingenommen. Damit setzt die App ihren Aufwärtstrend in Europa fort. Das Geld aus der Finanzierungsrunde wird das holländische Unternehmen für die Entwicklung und Markteinführung neuer Investment-Apps verwenden.

Drei Jahre nach der Markteinführung hat BUX 1,2 Millionen Nutzer und ist in acht europäischen Ländern aktiv. Knapp ein Drittel der Nutzer (32%) stammt dabei aus Deutschland und Österreich. Die App hat die Börsenwelt erfolgreich für ein neues Publikum geöffnet: 60% der Nutzer von BUX sind unter 34 Jahre alt und 79% hatten vorher wenig oder keine Erfahrung mit dem Aktienmarkt. Anwender beginnen zunächst mit Spielgeld, um die Börse risikolos kennenzulernen. Anschließend können sie – wenn sie mögen – mit echtem Geld traden.

Die aktuelle Finanzierungsrunde wird von Altinvestor HV Holtzbrinck Ventures angeführt. HV Holtzbrinck Ventures ist ein führender europäischer Investor mit Büros in Berlin und München und investierte bereits früh in Unternehmen wie Zalando, Flixbus und HelloFresh. Außerdem an der Finanzierungsrunde beteiligt sind der auf Investitionen in Fintechs spezialisierte Fonds und Altinvestor Velocity Capital, der ehemalige CMO von Booking.com, Arthur Kosten, der Mitgründer der BinckBank, Thierry Schaap, sowie Adriaan Mol, Gründer des Zahlungsverkehrsdienstleisters Mollie.

BUX wird 2018 eine Investment-App auf den Markt bringen, die im Gegensatz zur aktuellen Börsen-App auf mittel- und langfristige Investments ausgerichtet sein wird. Zudem reagiert das Unternehmen auf die hohe Nutzernachfrage nach einer Krypto-App, mit der unkompliziert Bitcoin und andere Krypto-Währungen gehandelt werden können. Beide Apps werden wie von BUX gewohnt verständlich, transparent und mit einer ansprechenden Oberfläche gestaltet sein.

Nick Bortot, Gründer und CEO von BUX: "Mit BUX können unsere Nutzer so einfach an der Börse teilhaben, wie sie einen Film auf Netflix anschauen würden. Wir sehen jedoch, dass andere Produkte aus der Finanzwelt, wie beispielsweise langfristige Investitionen, noch immer nicht den Bedürfnissen insbesondere junger Menschen entsprechen. Das werden wir ändern: Wir haben das Ziel, bis 2020 der europäische One-Stop-Shop für alles rund um die Börse und Investitionen zu werden."

Barbod Namini, HV Holtzbrinck Ventures: "BUX hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Investmentbranche zu revolutionieren und sie für Neuanleger zugänglicher und attraktiver zu machen. Durch seinen bildenden Charakter und den für junge Menschen ansprechenden Tonfall unterscheidet sich BUX deutlich von seinen Mitbewerbern. Holtzbrinck Ventures freut sich, BUX in der nächsten Wachstumsphase zu unterstützen."

BUX öffnet Finanzierungsrunde für loyale Nutzer

Um der Nachfrage aus der eigenen Community gerecht zu werden, bietet das Unternehmen seinen Nutzern zudem ab heute die Möglichkeit, über die Crowdfunding-Plattform Seedrs in BUX selbst zu investieren [LINK]. Damit möchte das Unternehmen seinen 1,2 Millionen loyalen Nutzern auf BUX-Art danken. "Wir erhalten immer wieder Anfragen sehr aktiver Nutzer, die an unserem Erfolg teilhaben möchten. Daher können sie und weitere Interessierte nun zu gleichen Konditionen wie institutionelle Investoren ab 15 Euro eine Beteiligung an BUX erwerben", so BUX-CEO Nick Bortot.

###

Pressekontakt

Sebastian Rumberg

bux@balloupr.com

Über BUX

BUX ist ein Technologieunternehmen, das den Aktienhandel einfach, aufregend und für jedermann zugänglich macht. 2014 gegründet, hat BUX mittlerweile 1,2 Millionen Nutzer in 8 europäischen Ländern. BUX baut die Eintrittsschwelle zum Finanzmarkt ab und definiert die Handelserfahrung neu. Damit hilft die App einer neuen Generation von Erstanlegern, die spannende Welt der Aktien zu entdecken. In den nächsten Jahren wird BUX eine Reihe von Apps einführen, die vom kurzfristigen Handel bis zum langfristigen Investieren reichen. Im Jahr 2018 wird BUX mit einer App für mittel- bis langfristige Investments starten. Bis 2020 will BUX schließlich die erste Adresse für diejenigen sein, die mit ihrem Geld mehr erreichen wollen.

Download PDF
Download PDF
Über BUX

WHAT IS BUX?

BUX is a trading app that makes playing the markets super easy and relatively safe for everybody. You can now experience the excitement of the stock exchange, even if you don’t have tons of trading experience or wads of cash to spend. BUX brings the fun into finance and makes stocks trading accessible for everyone.


WHY DID WE START BUX?

Most people think the world of finance is super-complicated and mind-numbingly boring. But at BUX we know that the financial markets are, in fact, the most important, the biggest, the most influential and the most exciting game in the world. The financial markets are inseparably connected to international business, politics and our world economy, which makes trading stocks actually something super-interesting to do. But go and try to get this point across over a few drinks at a party: before you’ll know it, you’re the one standing in the corner, all by yourself, sadly trying to maintain a posture by nibbling on a party snack. We feel this needs to change. Now, finally, technology enables us to create an app which opens the markets for everyone and makes trading stocks as easy as liking a post on Facebook. Whereas traditional finance is as boring and elitist as classical music, BUX rocks the world of finance and let’s everyone experience how exciting trading stocks actually is. Enjoy the party!


ABOUT THE COMPANY

Four Dutch entrepreneurs founded BUX: Egbert Pronk, Nick Bortot, Robbert Bos, and Joost van de Wijgerd. BUX’s CEO Nick Bortot co-founded BinckBank, with over 550 employees, the largest online discount broker in the Netherlands, listed on the Euronext stock exchange. From the headquarters in Amsterdam, BUX sets out to rock the global world of finance. The team currently consists of 35 employees that have rolled out BUX in the Netherlands, United Kingdom, Germany, Austria and Italy, with plans to expand globally. BUX has received the honour of being listed in the Fintech50 2015 – the annual list of Europe’s most promising fintech start-ups. Holtzbrinck Ventures, Orange Growth Capital, Velocity Capital and Initial Capital have funded BUX. BUX’s trading partner is Ayondo Markets Limited, which is authorised and regulated by the Financial Conduct Authority (FCA) and is covered by the Financial Services Compensation Scheme (FSCS).