BUX-Zero-Hero.jpg
  • jpg

BUX hat jetzt mehr als 100.000 deutsche Nutzer

Amsterdam, 5. August 2020 BUX gibt heute bekannt, dass der Neobroker auf dem deutschen Markt deutlich mehr Kunden hinzugewonnen hat. Nur zwei Monate nach dem Start von BUX Zero, seiner kommissionsfreien Investment-App, überschreitet der Neobroker jetzt die Marke von 100.000 deutschen Nutzern. Der Meilenstein folgt auf ein erfolgreiches Jahr europäischen Wachstums, in dem BUX in drei neue Länder expandiert ist und sich zum größten Neobroker in Europa entwickelt hat. 

"In den letzten Monaten ist BUX dank der Expansion von BUX Zero sowie zahlreichen Erstanlegern deutlich gewachsen. Wir freuen uns darauf, eine neue Generation von Investoren in Deutschland willkommen zu heißen und unsere Plattform zur zentralen Anlaufstelle für mobile Investitionen zu machen", sagte Gründer und CEO Nick Bortot.

BUX betrat mit BUX Zero den deutschen Markt im Juni 2020, ausgerüstet mit einem vollwertigen Backend-Broker und mit einer klaren Mission vor Augen: die Demokratisierung der Finanzmärkte in ganz Europa. Nur zwei Monate später hat BUX seine Kundenbasis insgesamt auf über 100.000 deutsche Nutzer erweitert.

Ein Teil dieses Anstiegs kommt durch die große Anzahl junger Menschen, die während der Corona-Pandemie angefangen haben, zu investieren. Das von BUX verwaltete Gesamtvermögen hat sich während des COVID-19-Ausbruchs fast verdreifacht.

BUX Zero, das im September 2019 zunächst in den Niederlanden gelauncht wurde, ist inzwischen in Deutschland, Österreich und Frankreich verfügbar und wird sich in der nächsten Phase seiner europäischen Expansion auf Belgien konzentrieren.

Pressekontaktdetails

Themen